Herstellung - Mühlhofnudeln

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herstellung

Die Nudelherstellung:
Zunächst werden die Eier keimfrei gemacht (pasteurisiert).
um im Produktionsprozess eine Infektion durch Salmonellen zu verhindern.

 

Anschließend werden Grieß und Eier abgewogen.
Diese Zutaten werden  in der Nudelmaschine miteinander vermengt und zu einem krümeligen
Teig verarbeitet. Der fertige Nudelteig wird über die Transportschnecke durch die
unterschiedlichen Matritzen gepresst.
Je nach Form der Nudeln und der benötigten Länge, wird der Teig durch eine automatische
Schneideeinrichtung abgelängt - die Trocknung erfolgt in luftdurchlässigen Behältern.

Alle Nudeln bestehen aus bestem Hartweizen- oder  Dinkelgrieß, frisch aufgeschlagenen Eiern
und -je nach Sorte- gemahlenen Kräutern, sowie Gewürzen.

Wir verwenden keine Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker!

 
 

Spaghetti-Nudeln werden von
Hand zu kleinen “Nestle”
geformt und ebenfalls
in Trocknungshorden abgelegt

 
 
 

Der Trocknungsvorgang:

Unsere Nudeln werden in Trocknungshorden luftgetrocknet -der
Geschmack des Produktes bleibt somit sehr gut erhalten.
Zum Trocknen haben die Nudeln ausreichend Zeit.

Vor dem Verpacken wird die Restfeuchtigkeit der Nudeln mit einem
speziellen Messgerät ermittelt und kontrolliert.

 
 
 

Das Verpacken:

Die fertig getrockneten Nudeln werden in 250g-Klarsichtbeutel abgepackt,
mit einem schönen Etikett versehen und mit einem Bastband fest verschlossen.

Nach dem Verpacken sind die Nudeln bereit
für den Verkauf in unserem Hofladen.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü